Programm herunterladen >


Veranstaltungsort

Kunsthaus Zürich
Vortragssaal

Heimplatz 1
8001 Zürich

www.kunsthaus.ch






Gesundheit und Lifestyle verschmelzen immer mehr.
Die raffinierten Sensoren in Uhren oder Fitnessbändern
verwandeln den passiven Patienten in einen Datensammler und
aktiven Partner der Gesundheitsbranche. Präzise Mikrosensoren sind aber
nicht nur Bestandteile neuer Gadgets, sondern werden in Zukunft etwa auch als intelligente Tabletten geschluckt oder permanent implantiert. Diese Entwicklungen verändern die Behandlungs- möglichkeiten der Leistungserbringer und die Ansprüche der Patienten gleichermassen.

Für die Ärzteschaft und die ICT-Verantwortlichen in Spitälern oder Arztpraxen, für die medizinische Forschung oder für Versicherer birgt die Digitalisierung ein enormes Potenzial in Form neuer Dienstleistungen, Forschungsmöglichkeiten oder Geschäftsmodelle – aber auch Herausforderungen. Es besteht kein Zweifel, dass im Zuge der Digitalisierung die Karten unter alten wie neuen Akteuren neu gemischt werden. Als Konsequenz stellen sich fundamentale Fragen für das Gesundheitswesen: Wem gehört das Gesundheitssystem? Wer ist für seine Modernisierung verantwortlich? Wer übernimmt die Koordination? Und wer muss für die Modernisierung zur Kasse gebeten werden?

Das Tages-Anzeiger Forum « Health 2.015 – Die neuen Spielregeln des digitalen Gesundheitssystems » lädt Entscheidungsträger, Akteure aus der Praxis und Visionäre aus den relevanten Gesundheitsinstitutionen ein, um die tiefschürfenden, ökonomischen und kulturellen Umwälzungen der Digitalisierung im Gesundheitswesen offen wie ­kritisch zu diskutieren und nächste Schritte zu identifizieren.

Andreas Möckli
Wirtschaftsredaktor, Tages-Anzeiger

Ihr Ansprechpartner:

Christian Lundsgaard-Hansen
Manager Conference Development
Tel. +41 44 533 20 11

christian.lundsgaard-hansen@fuw-forum.ch